Wie kriege ich Cellulite weg

Cellulite bekommt man nur schwer los. Und das selbst dann, wenn man regelmäßig Sport betreibt. Zwar sieht der Körper durch Sport trainiert und schlank aus, doch die Dellen wird man einfach nicht los. Dabei kann die Cellulite einfach jeden treffen, ungeachtet des Alters. Nach einer Schwangerschaft wird das Problem meist noch ausgeprägter. Bedeutet dies, dass man nichts gegen Cellulite tun kann? Ganz und gar nicht.

Glatte Haut, aber wie?

Wenn weder Ernährungsumstellung noch Sport helfen, entscheiden sich viele Frauen für Schönheitseingriffe, wie eine Fettabsaugung, Endermologie oder die Ultraschall Kavitation. Diese Methoden sind zwar wirksam, doch auch sehr teuer. Zum Glück bieten manche Praxen eine Ratenzahlung an. Daher sollte man sich über diese Möglichkeiten im Voraus ausreichend informieren.

Daneben sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbst nach solch einer Behandlung sportliche Aktivitäten sehr wichtig sind. Seriöse Ärzte weisen beim Beratungsgespräch immer darauf hin. Wenn diese Information im Beratungsgespräch ausbleibt, sollte man vielleicht lieber nach einem anderen Arzt suchen.

Die richtige Ernährung

Die Ernährung spielt beim Thema Cellulite ebenfalls eine wichtige Rolle. Ein hoher Fettanteil begünstigt nun mal die Cellulite. Angesichts der Tatsache, dass viele schlanke Frauen ebenfalls mit Cellulite zu kämpfen haben, bedeutet eine richtige Ernährung nicht nur, um jeden Preis abzunehmen, sondern auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Bewegung ist die wichtigste Waffe im Kampf gegen Cellulite

Wer Cellulite los werden will, muss sich damit abfinden, sich viel zu bewegen. Denn erst die Bewegung sorgt für eine ausreichende Durchblutung des Gewebes. Dadurch wird dieses von Stoffwechsel-Abfallprodukten befreit, wodurch das Bindegewebe entlastet wird.

In einem Fitnessstudio findet man an einem Ort all die Geräte, welche dafür sorgen, dass für ausreichend Bewegung gesorgt wird. Das Krafttraining ist besonders wirksam gegen Cellulite. Denn durch den Muskelaufbau wird mehr Fett verbrannt und die größere Muskelspannung bringt zugleich mehr Spannung gegen die Außenhaut. Dadurch wirkt die Haut optisch geglättet.

Die richtige Hautpflege gegen Cellulite

Cellulite wird durch eine Bindegewebeschwäche verursacht. Zwar gibt es im Handel unzählige Präparate, welche laut Hersteller gegen Cellulite helfen, doch dies ist bedenklich. Schließlich dringt eine Creme nicht so tief in die Haut, dass dies das Bindegewebe stärken könnte. Bevor man also unnötig viel Geld für Kosmetika ausgibt, sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man tatsächlich daran glaubt, die Cellulite allein durch die Hautpflege los werden zu können. Man wird schnell einsehen müssen, dass es ohne eine Ernährungsumstellung und ohne ausreichend Bewegung kaum klappt.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.